August-Macke-Preis

Der Kulturpreis des Hochsauerlandkreises wurde in den Jahren 1993 bis 2005 in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Musik verliehen. Mit der Implementierung des August-Macke-Preises wurde die Vergabe des Kulturpreises eingestellt.

August-Macke-Preis
Der August-Macke-Preis wurde im Jahr 2008 zum ersten Mal durch den Hochsauerlandkreis verliehen und wird seit dem alle drei Jahre im Bereich der bildenden Kunst vergeben.

August-Macke-Förderpreis
Zusätzlich wird seit dem Jahr 2009 der August-Macke-Förderpreis ebenfalls im Drei-Jahres-Rhythmus vergeben.

Überreichung des August-Macke-Preises an die Preisträgerin Kerstin Brätsch durch Landrat Dr. Karl Schneider
Das Votum der Jury, die am 12. Mai im Kreishaus tagte, war einstimmig: Lioba Schmidt wird der August-Macke-Förderpreis 2015 zuerkannt. Die 21-jährige Lioba Schmidt stammt aus Siedlinghausen und besuchte das Gymnasium der Benediktiner in Meschede. Nach dem Abitur ging sie nach Münster, wo sie an der Kunstakademie freie Kunst und Kunst für das Lehramt an Gymnasien bzw. Gesamtschulen studiert. Es ist das dritte Mal, dass der August-Macke-Förderpreis Preis verliehen wird.

Preisträger