"Die Menschen haben es verstanden, das Beste für ihren Ort zu erreichen"

Landrat gratuliert den Landessiegern Sögtrop (Gold) und Ostwig (Silber)

Landessieger
Das Landesgolddorf 2018 Sögtrop ist auch in 2019 im Bundeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft dabei.
Pressemeldung vom 12.09.2018

Hochsauerlandkreis.


Lang ist es her, seit das letzte Bundesgold-Dorf im Hochsauerlandkreis gekürt worden ist: 2004 war das, und der Bundessieger hieß damals Latrop. Danach gelang im Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ noch Wumeringhausen im Jahre 2007 mit Bronze ein dritter Platz. Seit dem vergangenen Wochenende ist alles anders.


Denn jetzt könnten die Erfolge auf Bundesebene von Latrop und Wulmeringhausen aus den ersten zehn Jahren dieses Jahrhunderts abgelöst werden – von Sögtrop, dem 108-Seelen Dorf aus dem Hochsauerlandkreis, das sich seit dem 8.September als Landes-Golddorf präsentieren kann und im kommenden Jahr 2019 eine Chance hat, im Bundeswettbewerb zu punkten und zu weiteren Ehren zu kommen.


Auch Ostwig kam mit einem Titel von der Bekanntgabe der Landes-Bewertungskommission nach Hause: Das Landessilber-Dorf löst die davor jüngsten Titelträger Dreislar und Fleckenberg aus dem Jahr 2015 ab. Die nächste Etappe des Besuchs der Bewertungskommission des Bundes bleibt Ostwig jedoch in 2019 verwehrt.


„Für mich haben es aber die Menschen beider Dörfer verstanden, das Beste für ihren Ort zu erreichen“, gratulierte Landrat Dr. Karl Schneider dem Golddorf Sögtrop und dem Silberdorf Ostwig gleichermaßen.


„Großes Ereignis einer jeden Dorfgeschichte“


„Diese Auszeichnung gehört bis heute zu den großen Ereignissen einer jeden Dorfgeschichte. Als Vorsitzender der Kreisbewertungskommission erfahre ich im Gespräch mit den Vereinen, den Ortsvorstehern, den Menschen verschiedenster Generationen in den Dörfern, was es heißt, sich für die vielfältigen Lebensbereiche auf dem Land einzusetzen“, so der Landrat, der sich auch heute immer noch von Idee und Konzept des Dorfwettbewerbs vollständig überzeugt zeigt: „Am Beispiel Sögtrop und Ostwig zeigt sich ein vitaler der Wille, Gegenwart und Zukunft zu gestalten. Diese Potenziale weckt der Dorfwettbewerb in allen Dörfern des Hochsauerlandkreises, die sich daran beteiligen.“


Jetzt freut sich Dr. Schneider auf ein Wiedersehen mit den Landessiegern Sögtrop und Ostwig bei der offiziellen Abschlussveranstaltung in Salzkotten (Kreis Paderborn) am 10.November.

landessieger1
Landrat Dr. Schneider mit den Kreissiegern Sögtrop und Ostwig, die sich jetzt erfolgreich als Landes-Gold und -Silberdorf präsentieren können. Fotos (2): Pressestelle HSK

Pressesprecher

0291 / 94-1458

Stv. Pressesprecher

0291 / 94-1454