Tiergehege

Die Errichtung, Erweiterung und der Betrieb von Tiergehegen - außer für bestimmte Arten von Schalenwild im Sinne des §2 Abs.3 Bundesjagdgesetz - bedarf der Genehmigung durch die Untere Landschaftsbehörde. Der Gesetzgeber stellt an Tiergehege hohe Ansprüche, so dass z.B. weder der Naturhaushalt noch das Landschaftsbild beeinträchtigt werden dürfen. Die Lage, Größe und Gestaltung und die innere Einrichtung muss den Anforderungen an eine verhaltensgerechte Unterbringung genügen. Außerdem ist die artgemäße Nahrung und Pflege sowie ständige fachkundige Betreuung zu gewährleisten.

Ihre Ansprechperson

Herr Friedhelm Hoppe
0291 / 94-1658
0291 / 94-26121