Hecken

Zahlreiche Insekten, Vögel und Niederwild finden dort Nahrung, Versteck- und Brutmöglichkeiten. Aus diesem Grunde ist es vom 1. März bis 30. September verboten, Bäume, Hecken, Wallhecken, Gebüsche, aber auch Schilf- und Röhrichtbestände zu roden, abzuschneiden oder zu zerstören. Formschnitte von Garteneinfriedungen (Schnitthecken) sind ganzjährig erlaubt. Gleiches gilt für Bäume in Gärten, soweit artenschutzrechtliche Belange dem nicht entgegenstehen. In Schutzgebieten gelten jedoch besondere Regelungen.

Ihre Ansprechpersonen

Herr Sebastian Gerhards
Zuständig für:
die Bereiche: Gemeinde Bestwig, Stadt Meschede,
 
0291 / 94-1667
Herr Ralf Höing
Zuständig für:
die Bereiche: Gemeinde Eslohe, Stadt Schmallenberg
 
0291 / 94-1670
0291 / 94-26121
Herr Norbert Knievel
Zuständig für:
die Bereiche: Stadt Brilon, Stadt Marsberg
 
0291 / 94-1665
0291 / 94-26121
Herr Hans-Theo Körner
Zuständig für:
die Bereiche: Stadt Hallenberg, Stadt Medebach, Stadt Olsberg, Stadt Winterberg
 
0291 / 94-1662
0291 / 94-26121
Herr Martin Susewind
Zuständig für:
die Bereiche: Stadt Arnsberg, Stadt Sundern
 
0291 / 94-1661
0291 / 94-26121