Schulamt für den Hochsauerlandkreis

Das staatliche Schulamt für den Hochsauerlandkreis nimmt als untere Schulaufsichtsbehörde gem. § 88 Abs. 3 SchulG im Gebiet des Hochsauerlandkreises die Schulaufsicht über die Grundschulen wahr und die Fachaufsicht über

  • die Hauptschulen,
  • die Förderschulen mit einem der Förderschwerpunkte Lernen, Sprache, emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung sowie körperliche und motorische Entwicklung mit Ausnahme der Förderschulen im Bildungsbereich der Realschule, des Gymnasiums und des Berufskollegs,
  • die Förderschulen im Verbund, sofern sie nicht im Bildungsbereich der Realschule, des Gymnasiums oder des Berufskollegs unterrichten oder einen der Förderschwerpunkte Hören und Kommunikation oder Sehen umfassen.

Das Schulamt besteht aus einem oder mehreren schulfachlichen Mitgliedern (Schulaufsichtsbeamtin oder Schulaufsichtsbeamter) und dem Landrat als verwaltungsfachlichem Mitglied.

Zum Aufgabenbereich der Schulaufsichtsbeamtinnen und Schulaufsichtsbeamten gehören die schulfachlichen Angelegenheiten einschließlich der dienstrechtlichen Entscheidungskompetenz.

Die verwaltungsfachlichen Aufgaben werden im Auftrag des Landrates von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hochsauerlandkreises wahrgenommen. Hierzu zählen die sonstigen rechtlichen, insbesondere die verwaltungsrechtlichen und die haushaltsrechtlichen Angelegenheiten.

Links zu dieser Seite:

Schulen im Hochsauerlandkreis

Informationen zum Verfahren AO-SF

Informationen über Inklusion in den Schulen des HSK

Lehrer-Fortbildung

Schulsport

Sonstige Themen
u.a. Besondere Begabung - Hochbegabung, Förderung bei Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS), Mofa-Ausbildung in der Schule, Schulbegleitende Sprachförderung, Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit, Verkehrs- und Mobilitätserziehung