Zuwanderung

Allgemeine Informationen zum Visumverfahren

Angehörige eines Mitgliedstaates der Europäischen Union können ohne Visum nach Deutschland einreisen.

Informationen bei Au-Pair Aufenthalten

Für die Einreise müssen Au-Pair-Beschäftigte in der Regel ein nationales Visum besitzen, das die Aufnahme einer entsprechenden Beschäftigung erlaubt.

Informationen zum Visum für den Ehegatten

Ausländische Staatsangehörige, die sich mit einem Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhalten, können ausländische Ehegatten nachziehen lassen.

Informationen zum Visum für den Familiennachzug zu deutschen Staatsangehörigen

Ihr ausländischer Ehepartner muss bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zunächst ein Visum zur Familienzusammenführung (Ehegattennachzug) beantragen.

Informationen zum Visum für den Kindernachzug

Ausländische Staatsangehörige, die sich mit einem entsprechenden Aufenthaltstitel im Bundesgebiet aufhalten, können minderjährige ledige Kinder nachziehen lassen.

Informationen zum Visum für Studienaufenthalte

Ist die Aufnahme eines Studiums in Deutschland beabsichtigt, muss vor der Einreise nach Deutschland bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung zunächst ein Studentenvisum beantragt werden.

Verpflichtungserklärung für ausländische Besucher

Für die Einreise zu Besuchszwecken benötigen visumpflichtige ausländische Staatsangehörige in der Regel eine Verpflichtungserklärung eines Gastgebers, der seinen ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hat.

Visum für Besuchsaufenthalte und Geschäftsreisen

Ein Visum müssen Sie noch in Ihrem Heimatland persönlich bei der deutschen Auslandsvertretung beantragen, in deren Amtsbezirk Sie leben.