Elterngeld (Familienförderung)

Anspruch auf Elterngeld hat, wer

1. einen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat

2. mit seinem Kind in einem Haushalt lebt

3. dieses Kind betreut und erzieht und

4. keine oder keine volle Erwerbstätigkeit ausübt.

Eine Person ist nicht voll erwerbstätig, wenn ihre wöchentliche Arbeitszeit 30 Wochenstunden im Durchschnitt des Monats nicht übersteigt oder wenn sie eine Beschäftigung zur Berufsbildung ausübt.

Auch ausländische Bürgerinnen und Bürger können das Elterngeld beantragen. Voraussetzung dafür ist aber, dass sie nicht nur vorübergehend in Deutschland leben und einen Aufenthaltstitel haben, der zu einer Erwerbstätigkeit berechtigt. Sie müssen daher im Besitz eines "qualifizierten Aufenthaltstitels" sein.

Der Höchstbetrag des Elterngeldes beträgt 1.800 Euro, der Mindestbetrag 300 Euro.

Grundsätzlich kann das Elterngeld für die Dauer von 12 Monaten bezogen werden. Unter bestimmten Voraussetzungen können zwei weitere Bezugsmonate geltend gemacht werden.

Sie haben noch Fragen? Wenden Sie sich einfach an den Fachdienst Finanzielle Familienförderung  - Elterngeldkasse - beim Hochsauerlandkreis, Steinstr. 27, 59872 Meschede. Die unten aufgeführten Mitarbeiterinnen der Elterngeldkasse beraten Sie gerne.

 

Notwendige Unterlagen

Die Antragsunterlagen erhalten Sie unter http://www.elterngeld.nrw.de

Mit dem Elterngeldrechner unter http://www.familien-wegweiser.de/Elterngeldrechner können Sie Ihren Anspruch auf Elterngeld selbst ermitteln.

Rechtsgrundlagen

Das Elterngeld ist eine Familienleistung mit Einkommensersatzfunktion. Ersetzt wird grundsätzlich das durchschnittlich in den letzten zwölf Monaten vor der Geburt des Kindes erzielte Erwerbseinkommen. Eltern, die im Zwölfmonatszeitraum keine Erwerbseinkünfte erzielt haben, erhalten zumindest den Sockelbetrag von 300 Euro.

Ihre Ansprechpersonen

Frau Dagmar Plenge
Zuständig für:
Stadt Arnsberg
 
0291 / 94-2588
0291 / 94-26329
Frau Andrea Schulte-Raulf
Zuständig für:
Städte Medebach, Schmallenberg und Winterberg
 
0291 / 94-2587
0291 / 94-26329
Frau Birgit Koch
Zuständig für:
Städte Brilon und Meschede, Gemeinden Bestwig und Eslohe
 
0291 / 94-2589
0291 / 94-26329
Frau Karin Stoffels
Zuständig für:
Städte Brilon und Meschede, Gemeinden Bestwig und Eslohe
 
0291 / 94-2589
0291 / 94-26329
Frau N.N. N.N.
Zuständig für:
Städte Arnsberg, Hallenberg und Marsberg
 
0291 / 94-2585
0291 / 94-26329
Frau Gabriele Pilgram
Zuständig für:
Städte Olsberg und Sundern
 
0291 / 94-2586
0291 / 94-26329