Bodenordnung

Die Bodenordnung ist die Umgestaltung von Eigentumsverhältnissen an Grund und Boden. Die Grundstücke werden entsprechend einer neuen Planung (z.B. Bebauungsplan) neugeordnet. Die Bodenordnung ist die Verwirklichung der maßgeblichen Planung.

Bild zur Bodenordnung
Von alt nach neu

Bodenordnung ist:

  1. im weitesten Sinne
    • private Grundstückskauf- und tauschverträge
    • städtebaulicher Vertrag
    • Baulandumlegung
    • Enteignung
    • städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen
    • Flurbereinigung
  2. im engeren Sinne nach §§ 45 bis 84 Baugesetzbuch

Umlegung

Umlegung ist ein gesetzlich geregeltes Tauschverfahren, bei dem das Eigentum in der Substanz nicht vermindert, sondern erhalten bleibt.

Vereinfachte Umlegung

Die vereinfachte Umlegung ist eine Alternative zur klassischen Umlegung für eine überschaubare Anzahl von Grundstücken, die räumlich zusammenhängend sind.

Rechtsgrundlagen

Ansprechperson

02961 / 94-3304

Ansprechperson

02961 / 94-3378